Folienvorschübe

Die ersten Folienvorschübe wurden für das Heißfolienprägen entwickelt und gebaut. Dabei ergaben sich auch Anwendungen als Folienvorschub für Schutzfolien beim Ultraschallschweißen.

Aus dieser Anwendung heraus haben wir bereits mehr als 800 Folienvorschübe für unsere Kunden, meist namhafter Hersteller von Ultraschallschweißmaschinen, gebaut und verkauft.

Auch zum Takten von Bändern oder dünnen Metallfolien für das Heißsiegeln, Ausstanzen, Beschichten oder Inmold-Spritzgießverfahren werden die Folienvorschübe immer wieder gern verwendet.

Durch eine einfache autarke Steuerung kann der Vorschub problemlos in andere Anlagen integriert werden.

Der Fördertakt kann bei allen Folienvorschüben  durch einen Sensor oder ein externes 24V Signal  gestartet werden.

Wir unterstützen Sie gern bei Ihren Projekten und freuen uns über jede neue Anwendung.

Bei geringem Folienverbrauch oder beengten Platzverhältnissen wird der Folienvorschub VE70T oder VE120T eingesetzt, sowie die neu dazugekommene VE70SK-Variante. Zum Einsatz kommen Folienrollen auf 1“-Kern, Lauflänge 122m.  Bei den T-Varianten, wird dieser Folienvorschub durch einen 7 Watt Synchronmotor angetrieben. Der Vorschubschritt wird über die Laufzeit (deshalb mit T bezeichnet) mit einem Zeitrelais eingestellt.

Wenn mehr Platz zur Verfügung steht, sind die VExxxB- oder VExxxS- Reihen die richtige Wahl. Bei diesem Folienvorschub können 3“-Rollen mit einem Durchmesser von 280mm und bis zu einer Breite von 450mm verwendet werden.  Es entstand eine Baureihe mit gleichem Antrieb für unterschiedliche Folienbreiten 70mm; 120mm; 160mm; 200mm; 250mm; 300mm; 350mm; 400mm und 450mm. Als Antrieb bei der B-Variante kommt ein bürstenloser Gleichstrommotor 24V, 25 Watt (deshalb mit B bezeichnet) mit einem Encoder. Der gewünschte Vorschubschritt wird in mm eingestellt und wird mit +-0,3mm eingehalten. Die Vorschubgeschwindigkeit ist einstellbar. Bei niedriger Geschwindigkeit wird eine höhere Schrittgenauigkeit erreicht. Die Bedienelemente befinden sich entweder direkt auf dem Folienvorschub oder auf einem separaten Steuergehäuse, was die Bedienung bei beengten Platzverhältnissen  erleichtert.

Die neuen Folienvorschubvarianten VExxxS bzw. VE70 SK sind mit einem Schrittmotor und einem Nanotec  Schrittmotortreiber ausgestattet. Die Ansteuerung erfolgt bei der VE70SK-Variante über analoge Bedienelemente und bei den VExxxS -Varianten über ein  Touchdisplay.

Beide Varianten können auch über eine externe Steuerung mit Touchdisplay angesteuert werden.

Durch die neue Steuerung kommen folgende Funktionen hinzu: